Nur notwendige akzeptieren
Auswahl akzeptieren
Alle akzeptieren
Impressum & Datenschutz
Kieferorthopädie Dr. Lederer München
Kieferorthopädie Dr. Lederer München

Aktuelle News aus der Kieferorthopädie Dr. Lederer München

„Lingual and More - Die hohe Kunst der Lingualtechnik“ das Motto der 14. DGLO Jahrestagung!

„Lingual and More - Die hohe Kunst der Lingualtechnik“ ist nicht nur Motto der 14. wissenschaftlichen Jahrestagung der DGLO in Düsseldorf sondern auch ein gefragter Trend in der Kieferorthopädie Dr. Lederer München. Bei der Lingualtechnik geht es um Zahnspangen, wo die Brackets unsichtbar an der Zahninnenseite angebracht sind. Dadurch ist das schöne Lachen bereits während der Zahnkorrektur zu sehen. Vom 7. bis 8. Februar 2020 wird Düsseldorf für zwei Tage zum Zentrum der unsichtbaren Zahnkorrektur.

Auch die Kieferorthopädie Dr. Birgit M. Lederer München beherrscht "Die hohe Kunst der Lingualtechnik". " So konnten wir schon vielen jungen und erwachsenen Patientinnen und Patienten zu einem schönen und gesunden Lachen verhelfen und die Nachfrage nach einer unsichtbaren Zahnkorrktur steigt." erklärt Dr. Birgit M. Lederer. "Wir freuen uns in unserer Praxis bereits jetzt schon über die neuen Erkenntnisse in Sachen unsichtbare Zahnspange," fügt Dr. Birgit M. Lederer hinzu.

Weiterhin erklärt sie: "Für mich und unsere Patientinnen und Patienten sind solche Tagungen immer wichtig: Schließlich tut sich selbst im Zeitraum eines Jahres immer sehr viel. Von den ersten Lingualen-Systemen, die noch viel von eigener Handarbeit geprägt waren, bis hin zu den heute erhältlichen vollprogrammierten, digitalisierten und individualisierten lingualen Behandlungssystemen, hat sich sehr viel schnell und positiv weiterentwickelt".

Bei der Lingualtechnik (lingual = zungenseitig) wird die feste Zahnspange auf der Innenseite der Zähne befestigt. Mit dieser Methode wird es möglich, auch bei extremen Fehlstellungen ein sichtbar strahlendes Lächeln auf unsichtbarem Wege zu erreichen. Da man keine störenden Drähte und Apparaturen sieht, bleibt die Zahnkorrektur ein ganz persönliches Geheimnis.

Eine komplett unsichtbare Lingualbehandung z. B. mit der WIN-Zahnspange, bei der man keine störenden Drähte und Apparaturen sieht, weil die Brackets auf der Zahninnenseite angebracht werden, könnte eine mögliche Lösung für Ihre kieferorthopädische Behandlung sein. Die Zähne bewegen sich dabei genauso schnell und effizient wie mit herkömmlichen festsitzenden Apparaturen auf der Zahnaußenseite.

In der kieferorthopädischen Fachpraxis Dr. Birgit M. Lederer München ist auch das Incognito Lingual-System sehr gefragt. Incognito ist ein hochmodernes Bracketsystem für Patienten mit jeder Art von Zahnfehlstellung. Es ist die unsichtbare, leicht zu pflegende und ästhetisch ansprechendste Alternative zur konventionellen Zahnspange.

Was bietet die DGLO Jahrestagung sonst noch?

In den zahlreichen Vorträgen und Diskussionen bietet jede DGLO Jahrestagung immer viel Neues in der Lingualbehandlung an. Es findet immer ein spezieller Schulungstag nur für das Praxispersonal statt. So ist die Jahrestagung ein ausgezeichnetes Angebot, das auch Dr. Birgit M. Lederer immer wieder gerne annimmt. „Schließlich ist ständige Weiterbildung für uns Fachzahnärzte in der Kieferorthopädie ein wichtiges Element für eine stets gute und erfolgreiche Arbeit,“ erklärt Dr. Birgit M. Lederer.

Falls Sie mehr über "Die hohe Kunst der Lingualtechnik" wissen möchten besuchen Sie uns doch auf unserer Homepage unter: Incognito oder auch: WIN-Zahnspange.

Oder machen Sie doch gleich einen Termin in unserer kieferorthopädischen Fachpraxis Dr. Birgit M. Lederer München, Neuhausen-Nymphenburg:
Tel +49 (0)89 - 93 93 27 60
und wir vereinbaren ein persönliches Beratungsgespräch, das genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

Foto: ©Mapics / stock.adobe.com

Zurück zu Alle News